Seite drucken   Sitemap   Mail an Projekt  
Startseite Q-Siegel Träger Ruhrwerkstatt e.V., Oberhausen  · 

Träger des Qualitätssiegels: Ruhrwerkstatt e.V.

Der Weg in den Qualitätsverbund lag nahe, nachdem die RUHRWERKSTATT in ihren Arbeitsfeldern Bildung, Qualifizierung und berufliche Integration ein Qualitätsmanagement-System anwendet, das nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert ist und darüber hinaus noch die Trägeranerkennung nach AZWV besitzt.

RUHRWERKSTATT: Eine Atmosphäre der Wertschätzung

Nun wurde ein weiterer Baustein zur Sicherstellung höchstmöglicher Qualität hinzugefügt: Im Rahmen des Qualitätsverbundes trifft man auf ähnlich agierende Träger, tauscht sich aus, um die eigenen Organisationsstrukturen, ganz im Sinne des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses, positiv zu verändern. Anregungen anderer Träger werden im Verbund für die eigene Arbeit nutzbar, eigene Impulse der Allgemeinheit zugänglich. Die Auseinandersetzung und Reflexion des eigenen Umgangs mit einer solchen Maßnahme darf kein starres Konstrukt werden, sondern muss ein Modell bleiben das sich weiterentwickelt. Selbst entwickelte hohe Standards bieten nicht zuletzt die Möglichkeit, der kritischen Berichterstattung und den vorhandenen „schwarzen Schafen“ der Branche mit Qualität zu begegnen.

Gemeinwohlarbeit fördert die Reintegration in den (ersten/zweiten) Arbeitsmarkt. Darüber hinaus vermitteln sie den Teilnehmenden ein Gefühl des Gebraucht-Werdens. Sie steigert somit das Selbstwertgefühl und hemmt negative psychosoziale Effekte, die mit einer langfristigen Phase der Arbeitslosigkeit einhergehen. Im Konzept der RUHRWERKSTATT zur GemeinWohlArbeit heißt es: „Wir wollen zur Verbesserung der Lebenssituation und des Wohnumfeldes in Oberhausen beitragen, in dem wir gesellschaftlich nützliche und sinnvolle Arbeiten, ergänzende Leistungen für öffentliche Aufgaben, Arbeiten, die die Eigeninitiative und Verantwortung der Bürger/innen für das Gemeinwohl sowie das ehrenamtliche Engagement stärken und von arbeitslosen Jugendlichen und langzeitarbeitslosen Oberhausener/innen ausgeführt werden, anbieten.“ Wir setzen dabei auf enge Bindung der Teilnehmenden in Form von sozialpädagogischer Begleitung und qualifizierter Anleitung. Wenn sie merken, dass sie ernst genommen werden und in die jeweils spezifischen Abläufe eingebunden sind, gibt es gute Chancen, dass sie „am Ball“ bleiben. Darauf kommt es an.

 

RUHRWERKSTATT Kultur-Arbeit im Revier e.V.
RUHRWERKSTATT Kultur-Arbeit im Revier e.V.
Mitglied im DPWV
Ansprechpartnerin: Andrea Hoguth
Akazienstr. 107
46045 Oberhausen
Tel.: 0208 85756-0
E-Mail: andrea.hoguth@ruhrwerkstatt.de
www.ruhrwerkstatt.de

MitarbeiterInnen insgesamt: ca. 110
MitarbeiterInnen im Bereich Gemeinwohlarbeit/AGH: 7 feste
Mitarbeitende / zusätzliche Lehrkräfte und
Honorarkräfte für die vorgehaltenen
Qualifizierungsangebote

 
top